Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Sommer_T7I0384.jpg

Weingut "Dreissigacker"

Das Weingut Dreissigacker liegt im beschaulichen Bechtheim im rheinhessischen Wonnegau. Mit erstaunlich ausdrucksstarken Böden und für den Weinbau perfekten Klima, hat sich Rheinhessen mittlerweile zu eines der größten und wichtigsten Weinbaugebiete Deutschlands entwickelt. Da verwundert es nicht, dass sich das Weingut Dreissigacker mit an der Spitze seiner Top-Weingüter befindet. Zwar ist es mit seiner knapp 300 Jahre alten Geschichte bereits seit Jahren fester Bestandteil der Region, aber seit der Stabsübergabe an den jüngsten Sohn, Jochen Dreissigacker, hat es sich in nicht gekannte Höhen erhoben. Dabei hat Jochen Dreissigacker schon früh so ziemlich alles angefasst und umgekrempelt, was nicht seinem Anspruch von Perfektion entsprach. Mit tiefer Inbrunst hat er radikal auf biologischen Weinbau umgestellt und geht dafür mit absoluter Kompromisslosigkeit und Konsequenz an die Sache, dass es für andere nur schwer ist mitzuhalten. Die Bewirtschaftung ist reine Handarbeit und ebenso verhält es sich mit der Kellerarbeit, welche von ihm peinlichst genau beobachtet wird. Weiterhin wollte er ruhenden Lagen wie Hasensprung, Rosengarten und Geyersberg wieder zu altem Glanz verhelfen und aufzeigen, was wahrhaftig in rheinhessischen Böden steckt.
Dabei klingt es von außen betrachtet recht hart, doch wer ihn einmal kennen gelernt hat versteht, dass diese Art zu arbeiten für ihn so einfach ist wie atmen. Sie steckt in ihm und dafür scheut er sich nicht auch steinige Wege einzuschlagen, denn diese führen bekanntlich häufig zum Erfolg.

Seine Familie spielt bei diesem anspruchsvollen Weg eine tragende Rolle. Von ihr wird er an den richtigen Stellen unterstützt, an anderer Stelle wird ihm aber auch genügend Freiraum gelassen. Denn in einem geschichtsträchtigen Familienbetrieb ist es nicht immer einfach, wenn die neue Generation beginnt Neuheiten einzuführen – oder wie man es in diesem Fall sagen kann – den eigenen Weinbau zu revolutionieren. Doch die Familie Dreissigacker hat schnell erkannt, wie sinnlos es wäre, sich ihrem Sohn in den Weg zu stellen. Schließlich brannte in Jochen Dreissigacker schon früh der Wunsch Winzer zu werden und selbst eine, sagen wir mal „eindringlich geforderte“ Ausbildung zum Steuerfachangestellten, hat ihn davon nicht abgehalten - ein Glück für die vinophile Welt. Selbstverständlich hat er seine Ausbildung mit dem größten Erfolg hinter sich gebracht – bei Jochen Dreissigacker gibt es keine halben Sachen – allerdings brannte die Leidenschaft weiterhin für den Wein. Somit ist es selbsterklärend, dass er mit zwanzig seine Winzerlehre begann und spätestens zu diesem Zeitpunkt war jedem in der Familie klar, wohin der Weg mit dem Weingut Dreissigacker gehen würde.
Mit 100% biologischer Weinbergkultivierung und konsequentem Handeln bei allem, was seine Ideale betrifft, schafft Jochen Dreissigacker den Einstieg in eine nachhaltige und vielversprechende Zukunft. Auch wenn mittlerweile viel Weingüter diese Arbeitsweise vertreten und das Augenmerk immer mehr auf biologischen Weinbau gelegt wird, gibt es dennoch einen Punkt, bei dem ihm niemand so leicht etwas vor- oder nachmacht: die Kellerarbeit.
Beim Anblick des Kellers bekommt man von dieser positiven Besessenheit einen ungefähren Eindruck. Wer nun denkt, dass jede Lage des Weingutes für sich vergoren wird, liegt nur fast richtig. Jochen Dreissigacker baut jede einzelne Parzelle separat aus, um die bestmögliche Qualität der speziellen Parzellen heraus zu arbeiten und später einen für seinen Geschmack perfekten Wein zu komponieren. Dafür probiert er Tag für Tag, Fass für Fass, um die passenden Akteure für sein Werk zu finden, weshalb manchmal sogar mehrere Fässer mit minimalstem Anteil in einen einzigen Wein fließen können - und hierbei sprechen wir von Hundertsteln. Erst wenn das komponierte Weinstück seinen Ansprüchen entspricht, wird es abgefüllt. Manchmal empfindet er eine einzige Parzelle als so perfekt, dass diese separat ausgebaut wird und so lässt sich seine Arbeit im Weinkeller fast als Wissenschaft, gepaart mit Passion und Herzblut, bezeichnen.
Mittlerweile hat sich das Weingut Dreissigacker zu einem internationalen Namen in der Weinbranche entwickelt. Die Nachfrage ist groß – was Jochen Dreissigacker dazu bewogen hat, Platz für seine Produktion zu schaffen. Doch was wäre dieses Projekt, wenn es nicht dieselbe Leidenschaft und Akribie in sich vereinen würde, mit der er alles andere anfasst. Die neue Kellerei ist nicht einfach nur eine große Produktionshalle, sondern der Inbegriff der Ressourcenschonung.

Die Dachkonstruktion besteht aus Holzbindern mit extensiver Begrünung, die Heizung wird mit getrocknetem Trester befeuert und mit der Photovoltaikanlage wird der gesamte Eigenbedarf an Strom gesichert. Für eine perfekte Klimatisierung sorgt die in den Hang gebaute Konstruktion von selbst – also ein weiterer Beweis dafür, dass Jochen Dreissigacker nichts dem Zufall überlässt, sondern alles genau durchdenkt. Damit sichert er nicht nur das Produktionsumfeld seines Weinstils, sondern auch die Zukunft seiner Kinder, in der Hoffnung sie mögen später in seine Fußstapfen treten.
Freilich ist die Anforderung an sich selbst, seinen Wein und den Weinberg und alles um ihn herum mehr als hoch, aber sobald man seine Weine verkostet, erscheint einem dieser Anspruch plötzlich als absolut einleuchtend. Selbst im Basisbereich sind seine Weine so komplex, so tiefgründig und trotzdem wundervoll angenehm zu trinken, dass man sich schnell auf einer ganz eigenen Bewusstseinsebene befindet. Zurecht sind seine Weine keine Insider mehr, sondern erobern mittlerweile die Gaumen ganzer Nationen.
8 Produkte gefunden
€ 9,80 inkl. ges. MwSt.
Größe:  0.75
€ 13,07 /
€ 22,00 inkl. ges. MwSt.
Größe:  0.75
€ 29,33 /
€ 9,90 inkl. ges. MwSt.
Größe:  0.75
€ 13,20 /
€ 49,00 inkl. ges. MwSt.
Größe:  0.75
€ 65,33 /
€ 34,00 inkl. ges. MwSt.
Größe:  0.75
€ 45,33 /
€ 52,00 inkl. ges. MwSt.
Größe:  0.75
€ 69,33 /
€ 59,00 inkl. ges. MwSt.
Größe:  0.75
€ 78,67 /
8 Produkte gefunden

Unsere Zahlungsmöglichkeiten

Unsere Exclusive-Partner

Kontakt

Restaurant Sansibar
Inh. Herbert Seckler
Hörnumer Straße 80
25980 Sylt / OT Rantum

Öffnungszeiten:
täglich 10:30 Uhr bis OpenEnd

Tischreservierung:
04651 / 96 46 46
nur telefonisch möglich ab 12 Uhr.

Service:
04651 / 96 46 36